Zum Hauptinhalt springen

Bus rollt auf Raststätte in Tanksäule

Ein Reisecar hat sich auf der Solothurner Autobahnraststätte Gunzgen Süd selbstständig gemacht und ist in eine Tanksäule geprallt. Bei der Kollision entstand erheblicher Sachschaden.

Verletzt wurde niemand: Der Bus an der Unfallstelle in Solothurn. (Bild: Newspictures)
Verletzt wurde niemand: Der Bus an der Unfallstelle in Solothurn. (Bild: Newspictures)

Auf der Solothurner Autobahnraststätte Gunzgen Süd ist gestern ein deutscher Reisecar in eine Tanksäule gerollt. Der Car war in der Nähe der Säule parkiert und hatte sich selbständig gemacht. Die Reisegruppe musste ihre Reise nach Italien mit einem Ersatzcar fortführen.

Personen wurden keine verletzt oder gefährdet, wie die Solothurner Kantonspolizei heute mitteilte. Chauffeur und Reisegruppe waren bereits ausgestiegen und zur Raststätte gegangen, als der Car losrollte.

Am Reisecar und auch an der Tanksäule entstand durch die Kollision erheblicher Schaden. Weil zudem Kühlflüssigkeit aus dem Fahrzeug auslief, musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Der Car wurde abgeschleppt und zwecks weiterer Abklärungen sichergestellt.

SDA/wod

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch