Das Rätsel um die verschwundene Miss

Die amtierende Miss Honduras und ihre Schwester sind spurlos verschwunden. Nach einer Geburtstagsfeier stiegen sie zu drei unbekannten Männern ins Auto.

Hätte diese Woche nach London an die Miss-World-Wahlen reisen sollen: María José Alvarado.

Hätte diese Woche nach London an die Miss-World-Wahlen reisen sollen: María José Alvarado.

(Bild: AFP)

Sandro Benini@BeniniSandro

María José Alvarado, die amtierende Miss Honduras, ist seit Donnerstag spurlos verschwunden. Die Öffentlichkeit hat allerdings erst jetzt davon erfahren. Die 19-Jährige war gemeinsam mit ihrer Schwester Sofía Trinidad zu einer Geburtstagsfeier ins westliche Departement Santa Bárbara gereist. Teresa Muñoz, die Mutter der Vermissten, sagte gegenüber honduranischen Medien, die beiden jungen Frauen seien in einen Geländewagen ohne Nummernschilder gestiegen, in dem drei ihr unbekannte Männer gesessen seien.

Offensichtlich erreichte die Gruppe ihr Ziel, doch laut dem Freund von Sofia Trinidad haben die Miss und ihre Schwester die Geburtstagsfeier nach einiger Zeit verlassen, abermals in Begleitung der drei Unbekannten. Als Teresa Muñoz spätabends versuchte, ihre Töchter auf dem Handy zu erreichen, seien beide Geräte abgestellt gewesen.

Bisher hat die Polizei vier Personen verhaftet, darunter Sofias Freund sowie den Besitzer des Lokals, in dem die Party stattfand. Was ihnen genau vorgeworfen wird, ist unbekannt. Obwohl ein Grossaufgebot der Polizei nach den Schwestern sucht, gibt es bisher keine brauchbare Spur. María José Alvarado hätte diese Woche nach London reisen sollen, um an den Miss-World-Wahlen teilzunehmen. Auf der Homepage der Miss-Honduras-Organisation gibt sie als Berufswunsch Diplomatin und als Hobby Fussball und Volleyball an.

Das zentralamerikanische Honduras, in dem sich Drogenkartelle und kriminelle Jugendbanden – die so genannten Maras – bekämpfen, ist ein Durchgangskorridor für den Schmuggel von Kokain aus den Anbauländern Peru, Kolumbien und Bolivien in die USA. Mit 90 Fällen auf 100'000 Einwohner hat das Land die höchste Mordrate der Welt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt