Zum Hauptinhalt springen

Der Vater des Nescafés

Der Burgdorfer Chemiker Max Morgenthaler erfand vor 75 Jahren den löslichen Nescafé. Damit legte er den Grundstein für eines der wichtigsten Produkte von Nestlé. Trotzdem trennten sich Morgenthaler und der Lebensmittelkonzern im Streit.

Ein Einzelgänger, der gefürchtet wurde: Der Burgdorfer Max Morgenthaler bei Experimenten im Labor. Er hat den Nescafé erfunden.
Ein Einzelgänger, der gefürchtet wurde: Der Burgdorfer Max Morgenthaler bei Experimenten im Labor. Er hat den Nescafé erfunden.
zvg/Nestlé S.A.
Historische Werbeplakate aus den Jahren 1950 und 1960 (links).
Historische Werbeplakate aus den Jahren 1950 und 1960 (links).
zvg/Nestlé S.A.
Nescafé
Nescafé
zvg/Nestlé S.A.
1 / 3

Gestern vor 75 Jahren kam der erste Nescafé auf den Markt. Heute werden weltweit pro Sekunde mehr als 5500 Tassen getrunken. Der lösliche Kaffee ist eine der grössten Erfolgsgeschichten der Schweizer Lebensmittelindustrie. Erfunden hat ihn der Burgdorfer Max Morgenthaler.

Aus der Not geboren

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.