Zum Hauptinhalt springen

Deutscher vererbt Zürcher Dorf 4 Millionen Franken

Unerwarteter Geldsegen für Russikon: Ein Einwohner vermachte der Gemeinde sein ganzes Vermögen – plus die Wohnung. Das ist so viel wie die jährlichen Investitionen der Zürcher Oberländer Gemeinde.

Jetzt wird die Alte Turnhalle früher saniert als geplant: Russikon im Zürcher Oberland.
Jetzt wird die Alte Turnhalle früher saniert als geplant: Russikon im Zürcher Oberland.
Schule Russikon

Ein 71-jähriger deutscher Staatsangehöriger ist am 9. Februar gestorben. Diese Meldung verbreitete die Gemeinde Russikon heute Donnerstag. Das Spezielle daran: Der Mann hat sein gesamtes Vermögen von rund 4 Millionen Franken der Oberländer Gemeinde vererbt. Und nicht nur das: Dazu kommt eine 4,5-Zimmer-Eigentumswohnung im Wert von rund einer halben Million Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.