Zum Hauptinhalt springen

Die Böögg-Verbrennung im Zeitraffer

Das Video zeigt in 90 Sekunden den brennenden Böögg bis zu seinem bitteren Ende.

Vom Anzünden bis zum Knall: Der brennende Schneemann im Zeitraffer.

Es hat geknallt: Nach genau 17 Minuten und 44 Sekunden explodiert der Kopf des Böögg am diesjährigen Sechseläuten. Wie das knapp achtzehnminütige Spektakel hochbeschleunigt auf eineinhalb Minuten aussieht, zeigt das Video.

Hier noch die schönsten Bilder des Sechseläuten 2019:

Die letzten Minuten des Bööggs: Die Reiter umkreisen den Scheiterhaufen, auf dem der noch unversehrte Papp-Schneemann thront.
Die letzten Minuten des Bööggs: Die Reiter umkreisen den Scheiterhaufen, auf dem der noch unversehrte Papp-Schneemann thront.
Thomas Egli
Die Smartphones sind gezückt. Die besten Momente wollen schliesslich auf den sozialen Medien geteilt werden.
Die Smartphones sind gezückt. Die besten Momente wollen schliesslich auf den sozialen Medien geteilt werden.
Noch ein wichtiges Tier: Ein Schäferhund und seine Polizisten bewachen den Scheiterhaufen, um den sich heute alles dreht.
Noch ein wichtiges Tier: Ein Schäferhund und seine Polizisten bewachen den Scheiterhaufen, um den sich heute alles dreht.
Urs Jaudas
1 / 42

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch