Drei Männer bei Autorennen in Wisconsin erschossen

In der Nähe eines Imbissstandes in der Ortschaft Union Grove hat ein Mann das Feuer eröffnet und danach die Flucht ergriffen.

Laut Schätzung der Polizei waren mehr als 5000 Menschen bei dem Autorennen: Sicherheitskräfte fahren an den Tatort in Union Groove.

Laut Schätzung der Polizei waren mehr als 5000 Menschen bei dem Autorennen: Sicherheitskräfte fahren an den Tatort in Union Groove.

(Bild: Keystone)

Bei einem Autorennen im US-Staat Wisconsin sind drei Menschen erschossen worden. Ein Mann habe in der Ortschaft Union Grove in der Nähe eines Essensstandes aus kürzester Entfernung auf sie gezielt, sagte der Sheriff des Bezirks Kenosha County, David Beth, am Sonntag (Ortszeit).

Die Polizei habe um etwa 19 Uhr abends auf den Notruf, dass Schüsse abgefeuert worden seien, reagiert. Ein Verdächtiger sei bisher nicht festgenommen worden. Es gebe keine weiteren Verletzten.

«Sie haben keine Ahnung, was passiert ist, was der Grund dafür sein könnte», sagte der Sheriff nach dem Eingang einer Mitteilung von Freunden der Opfer. Zwei Männer starben am Tatort, der andere auf dem Weg ins Krankenhaus. Laut Schätzung der Polizei waren mehr als 5000 Menschen bei dem Autorennen, das auch als «Larry's Fun Fest» bekannt ist.

kaf/dapd

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt