Zum Hauptinhalt springen

Eltern verlieren bei Brand fünf Kinder

Die Wohnung einer Grossfamilie ging im US-Staat Texas in Flammen auf. Die Eltern konnten sich und ein Kind in Sicherheit bringen. Für fünf Geschwister kam jede Hilfe zu spät.

Die Flammen zerstörten alles: Feuerwehrmänner räumen auf. (25. November 2014)
Die Flammen zerstörten alles: Feuerwehrmänner räumen auf. (25. November 2014)

Fünf Kinder sind in Texas vor den Augen ihrer Eltern in der Wohnung der Familie verbrannt. Die Flammen hätten die mobile Unterkunft am Dienstag vollständig umschlungen und Teile des Daches zum Einsturz gebracht, teilte der Sheriff von Jackson County, A.J. Louderback, mit.

Demnach ereignete sich das tragische Unglück in der Kleinstadt Edna rund 160 Kilometer südwestlich von Houston. Die 30 und 32 Jahre alten Eltern hätten es mit einem weiteren Kind rechtzeitig aus dem Gebäude geschafft, erklärte Louderback.

Bei den getöteten Kindern handele es sich um fünf und sechs Jahre alte Mädchen sowie neun, 13 und 15 Jahre alte Jungen, sagte der Feuerwehrchef der 6000-Einwohner-Gemeinde, Nick Strauss. Als die alarmierten Feuerwehrmänner am Unglücksort angekommen seien, hätten bereits 60 bis 75 Prozent der Unterkunft in Flammen gestanden.

Sechs Rettungskräfte durchsuchten die Bleibe nach den Kindern, musste aber ins Freie flüchten, als Teile des Daches einstürzten und der Boden des Gebäudes unter ihnen nachgab. Die Brandursache sei noch unklar, sagte Strauss.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch