Zum Hauptinhalt springen

Fahrerflüchtiger lässt verletztes Kind im Stich

Ein betrunkener Lenker hat am Samstag gegen 20.20 Uhr in Dallenwil NW einen Selbstunfall gebaut und Fahrerflucht begangen. Dabei wurde ein Mädchen auf dem Rücksitz verletzt. Er liess es im Stich und floh auf einem gestohlenen Velo.

Zwischen Dallenwil und Wiesenberg im Kanton Nidwalden von der Strasse abgekommen: Unfallauto.
Zwischen Dallenwil und Wiesenberg im Kanton Nidwalden von der Strasse abgekommen: Unfallauto.
Kapo Nidwalden

Das siebeneinhalbjährige Mädchen wurde von der Ambulanz ins Kinderspital nach Luzern gefahren. Nach Angaben der Nidwaldner Kantonspolizei vom Sonntag sind seine Verletzungen nicht schwer.

Der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall auch selbst. Er war auf der Strecke zwischen Dallenwil und Wiesenberg von der Strasse abgekommen und mit dem Auto eine steile Böschung hinuntergestützt. Das Auto landete auf der Seite.

Totalschaden am Unfallauto

Der Lenker floh zunächst zu Fuss bergabwärts durch unwegsames Gelände in Richtung Dallenwil. Unterwegs stahl er ein Velo. Schliesslich konnten ihn Polizeibeamte gestützt auf Hinweise einer Drittperson in Hergiswil NW – gut zehn Kilometer vom Unfallort entfernt – anhalten.

Der Alkoholtest verlief positiv, die Beamten zogen seinen Fahrausweis ein. In welchem Verhältnis der im Kanton Luzern wohnhafte Mann zu dem Mädchen stand, konnte ein Polizeisprecher nicht sagen. Die Wiesenbergstrasse war für über zwei Stunden gesperrt. Am Unfallauto entstand Totalschaden.

SDA/sam

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch