Zum Hauptinhalt springen

Fahrzeugbrände legen Verkehr im Tessin lahm

Zwei Autos sind heute auf Tessiner Strassen in Flammen aufgegangen. Der Verkehr auf der A2 und in der Magadinoebene war vorübergehend stark gestört.

Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Doch der Verkehr auf der Autobahn A2 und in der Magadinoebene wurde vorübergehend stark gestört. Am härtesten traf es die Autofahrer, die am Vormittag zwischen Locarno und Bellinzona durch die Magadinoebene fahren wollten. Auf der Kantonsstrasse bei Gudo TI hatte das Auto eines Tessiners plötzlich zu brennen begonnen. Die Strecke musste für Löscharbeiten vorübergehend gesperrt werden.

Weil auf der Parallelstrecke, nahe der Abzweigung Richtung Lugano, eine Baustelle ohnehin schon für tägliche Verkehrsüberlastung sorgt, kam der Verkehr für mehrere Stunden komplett zum Erliegen. Über eine Stunde dauerten auch die Aufräumarbeiten auf der A2 nördlich von Biasca. Dort musste ein Österreicher einen Nothalt einlegen, als er Flammen aus seinem Motor schlagen sah. Auch hier kam es zu längeren Staus.

SDA/miw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch