Zum Hauptinhalt springen

Familie stirbt in Flammen-Inferno auf der Autobahn bei Brescia

Ein Tanklastwagen ist auf der Autobahn bei der italienischen Stadt Brescia explodiert. Sechs Menschen starben, darunter zwei Kinder.

In der italienischen Stadt Brescia ist bei einem Unfall eine Familie ums Leben gekommen. (Video: Tamedia/RepTV)

Sechs Menschen, darunter zwei Kinder, sind am Dienstag auf einer Autobahn in Norditalien ums Leben gekommen. Nach Angaben von Polizei und Medien rammte ein Lastwagen das Auto einer Familie. Dieser wurde gegen einen Tankwagen geschleudert, der explodierte und in Flammen aufging.

Die fünf Insassen des Wagens und der LKW-Fahrer starben, der Fahrer des Tanklasters konnte sich lebend retten. Laut «Il Giorno» hatte das Auto französische Kennzeichen. Wegen eines vorausgegangenen Unfalls hatte es Stau an der Stelle.

Der Unfall ereignete sich auf der A21 in Brescia. Unter den Toten sind zwei Kinder. (2. Januar 2017)
Der Unfall ereignete sich auf der A21 in Brescia. Unter den Toten sind zwei Kinder. (2. Januar 2017)
Filippo Venezia/AP, Keystone
Wegen eines vorausgegangenen Unfalls hatte es Stau.
Wegen eines vorausgegangenen Unfalls hatte es Stau.
Italienische Feuerwehr, Keystone
Laut italienischen Medien hatte das Auto französische Kennzeichen.
Laut italienischen Medien hatte das Auto französische Kennzeichen.
Filippo Venezia/AP, Keystone
1 / 7

Die Feuerwehr befand sich zum Unglückszeitpunkt wegen des vorherigen Unfalls bereits auf der Autobahn. Ein Polizeivideo zeigte Feuerwehrleute im Einsatz gegen die Flammen. Der dichte schwarze Rauch war im Umkreis von mehreren Kilometern zu sehen. Das Unglück ereignete sich auf der Höhe der östlich von Mailand gelegenen Stadt Brescia.

sda/ap/oli

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch