Zum Hauptinhalt springen

Fast-Food-Migrosmenü für Schüler macht Bauchweh

Eine Werbekampagne der Migros zum Schulanfang kommt bei Lehrern und Ernährungsberatern schlecht an. Die Migros kontert die Kritik.

«So frisch, so gut»: Das Fast-Food-Angebot der Migros richtet sich an 14- bis 20-jährige Jugendliche.
«So frisch, so gut»: Das Fast-Food-Angebot der Migros richtet sich an 14- bis 20-jährige Jugendliche.
Marc Brupbacher

«Schulanfang-Combo» nennt sich das Angebot, mit dem sich Migros-Take-Away an Schülerinnen und Schüler wendet. Für neun Franken gibt es eine Portion Chicken Nuggets, eine Portion Pommes frites sowie einen halben Liter Coca-Cola. «So frisch, so gut», heisst es im Inserat zum Fast-Food-Menü, das in der heutigen Ausgabe der Pendlerzeitung «20 Minuten» beworben wird. «20 Minuten» ist ein ideales Blatt, um bei Jugendlichen auf Kundenfang zu gehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.