Feuerwehr evakuiert Wohnhaus

Im obersten Stock eines Mehrfamilienhauses in Aarburg AG hat es gebrannt. Es wurde niemand verletzt.

Zwei Feuerwehren stehen im Einsatz: Mehrfamilienhaus in Aarburg in Brand. Video: Tamedia

Um Mitternacht ging bei der Kantonspolizei Aargau der Alarm ein: Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Bifangstrasse in Aarburg stand in Flammen. Die Feuerwehren Aarburg und Oftringen, die Polizei sowie die Ambulanz rückten aus. Wie der Kommunikationschef der Kapo Aargau, Roland Pfister, gegenüber berneroberlaender.ch/Newsnetz bestätigte, brannte eine Wohnung im obersten Stock.

Es wurden rund 20 Wohnungen vorsorglich evakuiert. Dazu musste die Polizei und die Feuerwehr mehrere Dutzend Personen wecken. Auch die Bewohner der brennenden Wohnung wie auch ihre Hunde konnten in Sicherheit gebracht werden. Es wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehr hatte den Brand laut Pressesprecher rasch gelöscht, so dass die Bewohner des Mehrfamilienhauses nach zwei Stunden wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Es sei beträchtlicher Sachschaden in der Höhe von mindestens 100'000 Franken entstanden. Die Brandursache ist noch unklar und wird nun von der Kantonspolizei untersucht.

chk

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt