Zum Hauptinhalt springen

Frauen greifen Polizeibus mit Handgranate an

Erneut ist es in der Türkei zu einem Zwischenfall mit musmasslich terroristischem Hintergrund gekommen: Die beiden Attentäterinnen wurden getötet.

Anschlag in Istanbul: Zwei Frauen attackieren einen Polizeibus. (Quelle: Reuters)

Die Aufnahmen einer Überwachungskamera zeigen, wie zwei Frauen eine Handgranate auf einen Polizeibus werfen, ihn beschiessen und dann die Polizeistation angreifen. Der Bus wurde attackiert, als er auf den Eingang der Wache im Viertel Bayrampasa zufuhr.

Die Polizisten hätten zurückgeschossen und eine der Angreiferinnen getroffen. Diese sei verletzt mit ihrer Komplizin in einem Auto geflohen und habe sich dann in einem Gebäude versteckt. Die Polizei habe das Haus umstellt und die beiden getötet.

Das Motiv für den Anschlag ist noch nicht geklärt. In der Vergangenheit haben kurdische Rebellen und linksradikale Organisationen mehrfach die Polizei angegriffen.

SDA/pat

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch