Zum Hauptinhalt springen

«Gott, tröste unser Dorf»

Rupperswil trauerte heute um seine Mordopfer. Der Pfarrer sprach davon, dass diese Abdankungsfeier für ihn «etwas völlig Neues» sei – und was ihm trotz allem Hoffnung machte.

Trauernde sind auf dem Weg zum Gedenkgottesdienst für die Opfer des vierfachen Mordes in Rupperswil. (8. Januar 2016)
Trauernde sind auf dem Weg zum Gedenkgottesdienst für die Opfer des vierfachen Mordes in Rupperswil. (8. Januar 2016)
Keystone
In der Kirche in Rupperswil wurde der Gedenkgottesdienst für die Opfer des 4-fach-Mordes abgehalten. (8. Januar 2016)
In der Kirche in Rupperswil wurde der Gedenkgottesdienst für die Opfer des 4-fach-Mordes abgehalten. (8. Januar 2016)
Keystone
Rund 700 Personen nahmen an der Trauerfeier Teil, nicht alle fanden Platz in der Kirche. (8. Januar 2016)
Rund 700 Personen nahmen an der Trauerfeier Teil, nicht alle fanden Platz in der Kirche. (8. Januar 2016)
Keystone
1 / 5

«Hello, it’s me». Mit den ersten Klängen des Adele-Hits bricht die Trauer so richtig herein. Lange hatten die Anwesenden sich emotional zurückgehalten. Den Lebensgeschichten der Opfer und der Predigt haben sie mit versteinerter Miene gehorcht. Doch mit dem Lieblingslied von Carla S. kamen auch die Tränen. Die 48-Jährige hatte die Tickets für das Adele Konzert schon gekauft. Ihre Freunde wussten das.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.