Zum Hauptinhalt springen

Im Jura hat die Erde gebebt

Im Jura hat sich heute Morgen ein Erdbeben der Stärke 3 auf der Richter-Skala ereignet. Die Erschütterungen waren in der Nähe von Delsberg deutlich zu spüren.

Im Jura hat am Dienstagmorgen die Erde gebebt. Das Erdbeben in einer Tiefe von 10 Kilometern hatte die Stärke 3 auf der Richterskala und wurde um 7.29 Uhr rund 11 Kilometer südwestlich von Delsberg JU festgestellt. Nahe des Epizentrums bei der Gemeinde Courtételle JU soll das Beben deutlich zu spüren gewesen sein, wie der Schweizerische Erdbebendienst der ETH Zürich mitteilte. Erdbeben dieser Stärke würden jedoch in der Regel keinen Schaden verursachen.

Über Schäden gab es am Dienstagvormittag keine Angaben. Bei den Kantonspolizeien Bern und Jura gingen keine Meldungen ein, wie es auf Anfrage hiess. Erdbeben sind in der Schweiz nicht ungewöhnlich, wie Stefan Wiemer vom Erdbebendienst auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte. Ein Beben der Stärke 3,3 erschütterte beispielsweise im vergangenen Januar die Erde nahe Siders VS. Vor allem im Wallis und in Basel kann es auch starke Erdbeben geben.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch