Zum Hauptinhalt springen

Insassen brechen aus Genfer Jugendgefängnis aus

Drei Jugendliche haben in einem Gefängnis im Kanton Genf ihre Erzieherin überlistet und sind danach geflohen. Der Ausbruch ist kein Einzelfall.

Drei Minderjährige sind gestern aus dem Jugendgefängnis in Vernier GE ausgebrochen. Zwei von ihnen konnte die Polizei anhalten und in die Anstalt La Clairière zurückbringen. Der dritte ist noch auf der Flucht, wie der Kanton Genf heute mitteilte.

Gestern hatte einer der drei Insassen eine Erzieherin unter dem Vorwand in sein Zimmer gerufen, er brauche ein Medikament. Als die Erzieherin eintraf, wurde sie vom Jugendlichen angegriffen und in der Zelle eingeschlossen. Mit den gestohlenen Schlüsseln befreite der Minderjährige die beiden anderen Insassen.

Die Erzieherin erlitt keine Verletzungen. Ein interne Untersuchung wurde eingeleitet. Weitere Informationen waren nicht erhältlich. Bereits im vergangenen Juli war ein 17-jähriger Jugendlicher aus La Clairière ausgebrochen. Er sass dort wegen Raubs in Untersuchungshaft.

SDA/rbi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch