IT-Störung bei den SBB behoben

Billette via App oder Website der Bundesbahnen zu kaufen, war am frühen Morgen nicht möglich – Tickets mussten in den Zügen bezogen werden.

Die SBB verkaufen am Freitagmorgen wegen einer Störung die Billette in den Zügen, statt an den Automaten. (Keystone/ Gaetan Bally)

Die SBB verkaufen am Freitagmorgen wegen einer Störung die Billette in den Zügen, statt an den Automaten. (Keystone/ Gaetan Bally)

Am Freitagmorgen haben einige Bahnreisende bemerkt, dass es momentan unmöglich ist, mit der SBB-App Tickets zu kaufen. Wie «20 Minuten» berichtete, war auch die Website nicht erreichbar und die bargeldlose Bezahlung an den Automaten war ebenfalls gestört.

Ein Mediensprecher von SBB bestätigte den Ausfall. «Das Zahlungssystem ist augenblicklich nur eingeschränkt verfügbar», sagte er. Das Zugpersonal sei aber informiert. Personen, die am Bahnhof oder via App kein Billett kaufen konnten, können dies im Zug tun. «Das Zugpersonal verkauft dann direkt im Wagen die Tickets», so der Mediensprecher. Dies sei natürlich ohne jeglichen Zuschlag möglich.

Kurz nach halb neun konnten die SBB die Störung beheben, wie das Unternehmen auf Twitter mitteilte.

red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt