Zum Hauptinhalt springen

Knie-Clown offenbar unter Pädophilie-Verdacht

Beim im Tessin verhafteten Clown soll es sich um einen Weltstar handeln. Auch die Art des Vorwurfs und die Umstände der Festnahme werden in Medienberichten genannt.

Bei der Verhaftung in der Manege sollen seine erwachsenen Kinder anwesend gewesen sein: Knie-Clown. (Archivbild)
Bei der Verhaftung in der Manege sollen seine erwachsenen Kinder anwesend gewesen sein: Knie-Clown. (Archivbild)
Walter Bieri, Keystone

Beim verhafteten Clown des Circus Knie handelt es sich laut «Blick» um einen «der berühmtesten und erfolgreichsten Zirkus-Artisten überhaupt». Er wurde nach der letzten Saison-Vorstellung des Zirkus im Tessin festgenommen.

Die Beamten hätten mit dem Zugriff gewartet, bis die Zuschauer das Zirkuszelt verlassen hatten. Ein Insider will der Zeitung verraten haben, dass die zwei erwachsenen Kinder des Clowns bei der Verhaftung anwesend waren. Der Artist wurde nach Zürich gebracht.

Übergriffe in Zürich?

Der Circus Knie reagierte umgehend mit einem Communiqué: Einen Zusammenhang zwischen dem Zirkus und der Verhaftung gebe es nicht.

Die Zürcher Staatsanwaltschaft äusserte sich nicht zu den Vorwürfen gegen den Clown. «Blick», wie zuvor schon «Ticino online», berichtet nun, dass er sich an Minderjährigen vergriffen haben soll. Der Vorfall hat sich laut «Ticino online» im vergangenen Mai im Kanton Zürich ereignet, als der Circus Knie auf dem Sechseläutenplatz gastierte. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Bereits nach der Befragung wurde der Künstler wieder freigelassen. Er soll nach Italien gereist sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch