Zum Hauptinhalt springen

Konzert für Sturmgeschädigte bringt Millionen ein

Das Benefizkonzert von Bon Jovi, Aguilera, Springsteen war erfolgreich. 23 Millionen Dollar sind zusammengekommen. Das Geld soll nun sofort Bedürftigen zu Gute kommen.

Gebürtige New Yorkerin: Christina Aguilera beim Benefizkonzert. (2. November 2012)
Gebürtige New Yorkerin: Christina Aguilera beim Benefizkonzert. (2. November 2012)
Keystone

Ein einstündiges Wohltätigkeitskonzert zu Gunsten der Opfer des Wirbelsturms «Sandy» hat 23 Millionen Dollar (21,6 Millionen Franken) eingebracht. Das sei ein Rekordwert, teilt das amerikanische Rote Kreuz mit.

Bei dem Konzert waren Stars wie Jon Bon Jovi, Christina Aguilera, Billy Joel, Sting und Bruce Springsteen am Freitag aufgetreten.

«Deutliches Zeichen»

«Wir sind unendlich dankbar und gerührt für dieses Zeichen der Unterstützung für die, die unter den Folgen des Sturms leiden», sagte Peggy Dyer vom Roten Kreuz. «Das Ergebnis von 23 Millionen Dollar ist ein deutliches Zeichen, wie sehr die Amerikaner in Zeiten der Not zusammenstehen.»

Das Geld werde sofort den Bedürftigen zu Gute kommen. Allerdings: Der geschätzte Gesamtschaden ist mit 20 Milliarden Dollar fast 1000 Mal so hoch.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch