Zum Hauptinhalt springen

Lieber im Knast als zu Hause bei der Frau

Ein 70-jähriger Mann hat in den USA eine Bank überfallen, um ins Gefängnis zu kommen und so seine Ehefrau loszuwerden.

Lieber in Handschellen als auf immer und ewig: Ein Rentner wusste in Kansas nicht wie er von seiner Gattin loskommen soll – ausser mit einem Banküberfall. (Symbolbild)
Lieber in Handschellen als auf immer und ewig: Ein Rentner wusste in Kansas nicht wie er von seiner Gattin loskommen soll – ausser mit einem Banküberfall. (Symbolbild)
APA/Georg Hochmuth, Keystone

Ein US-Rentner ist so genervt, dass er seiner Ehefrau durch einen Banküberfall entkommen will. «Ich bin lieber im Gefängnis als zu Hause», sagte Lawrence R. am Mittwoch laut Justizunterlagen bei einer Gerichtsanhörung in Kansas City.

Nach einem Streit mit seiner Frau in der vergangenen Woche habe er sich dazu entschlossen, sich vorsätzlich bei einer Straftat festnehmen zu lassen. Der Mann betrat dann eine Bank und legte am Schalter einen Zettel vor, auf dem er Geld forderte und mit einer Waffe drohte.

Nachdem ihm 3000 Dollar ausgehändigt wurden, ergriff er nicht die Flucht, sondern setzte sich in der Bankfiliale hin und wartete auf die Polizei. Die Beamten erfüllten ihm seinen Wunsch: Sie nahmen ihn fest.

SDA/foa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch