Linksautonome greifen Parteitreffen der Pnos an

In Bellach SO haben Unbekannte an einer Versammlung der rechtsextremen Partei national orientierter Schweizer mehrere Autos beschädigt. Verletzt wurde niemand.

  • loading indicator

Unbekannte Personen griffen am Samstagabend ein Treffen der rechtsextremen Partei national orientierter Schweizer (Pnos) im solothurnischen Bellach an. Thomas Kummer von der Kantonspolizei Solothurn bestätigte den Vorfall auf Anfrage von berneroberlaender.ch/Newsnetz. Nach aktuellem Wissensstand handelte es sich bei der Täterschaft um Linksautonome, so Kummer. Der Angriff habe sich kurz nach 21 Uhr ereignet.

Die Angreifer beschädigten mehrere Autos. Ein Foto zeigt, dass bei einem der Wagen die Heckscheibe eingeschlagen wurde. Auf anderen Aufnahmen ist zu sehen, dass auch am Restaurant, in dem sich die Pnos traf, eine Scheibe beschädigt wurde. Auch die Fassade wurde mit schwarzer Farbe verunstaltet.

Unterstützung gefordert

Die Kapo Solothurn rückte mit mehreren Patrouillen aus und forderte Unterstützung von anliegenden Polizeikorps auf. Kummer sagte um 21.45 Uhr, dass sich die Lage bereits wieder beruhigt habe. Die Parteiversammlung könne zu Ende geführt werden. Die Einsatzkräfte der Polizei blieben vorerst vor Ort.

mch

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt