Zum Hauptinhalt springen

Mann schiesst in La Conversion VD wild um sich

Im Waadtland hat ein Mann zehn Schüsse abgefeuert – eine Kugel touchierte ein Polizeiauto.

Der Schütze wurde am Wohnort überwältigt: Der Ortseingang von La Conversion.
Der Schütze wurde am Wohnort überwältigt: Der Ortseingang von La Conversion.
Screenshot Google Streetview

Ein Mann hat in der Nacht auf Samstag in der Waadtländer Ortschaft La Conversion mehrmals wild um sich geschossen. Ein Schuss touchierte ein Polizeiauto. Verletzt wurde niemand. Der Mann konnte schliesslich vor seinem Haus überwältigt werden.

Die Schiesserei habe zwischen 23.30 Uhr und 02.45 Uhr in einem Wohnquartier mit zahlreichen Einfamilienhäusern stattgefunden, sagte ein Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Er bestätigte damit Informationen des Westschweizer Onlineportals 20minutes.ch.

Polizisten eröffnen Gegenfeuer

Nach den ersten Schüssen des Mannes auf seinem eigenen Grundstück hätten die Polizisten das Gegenfeuer eröffnet. Insgesamt habe der Mann innert gut dreier Stunden zehn Schüsse abgegeben.

Mehrere Patrouillen – mindestens fünfzehn Polizisten – seien schliesslich zum Tatort gefahren. Sie konnten den Schützen vor seinem Haus überwältigen und festnehmen.

SDA/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch