Zum Hauptinhalt springen

Mann verschanzte sich mit Waffe

Ein Mann, der sich selber töten wollte, hielt in der Nacht auf Samstag in Interlaken die Polizei und Nachtschwärmer auf Trab.

Um 6 Uhr am Samstagmorgen war der Spuk an der Rugenparkstrasse in Interlaken vorbei: Die Polizei führte einen Mann in Handschellen ab, wie «TeleBärn» berichtete. Er hatte sich in einer Wohnung verschanzt und gedroht, sich umzubringen. Ein Grossaufgebot der Polizei war für die Sicherheit der Anwohner und Passanten besorgt. Im Einsatz stand auch die Spezialeinheit Enzian, die den jungen Mann schliesslich zur Aufgabe bewegen konnte. Da es sich um einen Selbsttötungsversuch handelte, gab die Kantonspolizei keine Einzelheiten zur Identität des Mannes oder zum Einsatz preis. Die Einheiten vor Ort hätten die Lage jederzeit im Griff gehabt. Für die Anwohner hätte nie eine Gefahr bestanden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.