Zum Hauptinhalt springen

«Menschen, die nicht denken, sind wie Schlafwandler»

Im Kino ist der Film «Hannah Arendt» angelaufen. Sehen Sie die grosse Denkerin hier im Original – in der Sendung «Zur Person» von 1964 im Gespräch mit Günter Gaus.

Im Oktober 1964 war die Philosophin Hannah Arendt – geboren 1906 in Linden (heute Stadtteil von Hannover) und nach Hitlers Machtergreifung erst nach Frankreich und dann in die USA ausgewandert – zu Gast in der Sendung «Zur Person» des Journalisten Günter Gaus. Eine Stunde lang unterhielten sich die beiden auf höchstem Niveau über philosophische, politische und aktuelle Fragen. Die weiteren Teile des Gesprächs kann man unter diesem Link anschauen.

Der Film «Hannah Arendt» von Margarethe von Trotta mit Barbara Sukowa in der Rolle der Titelheldin startet am Donnerstag, 17. Januar, in den Schweizer Kinos.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch