Zum Hauptinhalt springen

Meterhohe Welle erfasst Boot vor Indonesien

Vor einer Insel in der Nordmolukken-Provinz ist es zu einem Bootsunglück gekommen. 14 Menschen starben, zwölf weitere werden vermisst.

Mindestens 14 Menschen sind bei einem Bootsunglück vor Indonesien ums Leben gekommen. Zwölf Personen würden noch vermisst, sagte Sutopo Purwo Nugroho, Sprecher der Nationalen Katastrophenschutzbehörde. Neun Menschen seien gerettet worden.

Das Boot mit 35 Passagieren an Bord war vor einer Insel in der Nordmolukken-Provinz in einem Unwetter von einer meterhohen Welle erfasst worden und gekentert. Rettungskräfte suchten nach den Vermissten, das schlechte Wetter und die Wellen behinderten die Suche aber, sagte Nugroho.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch