Kampfjet stürzt nach Nationalfeier ab

Ein Eurofighter der spanischen Luftwaffe ist nach einer Militärparade verunglückt. Der Pilot konnte das Flugzeug nicht mehr verlassen.

Videoaufnahmen zeigen eine Ruchsäule in der Nähe eines Luftwaffenstützpunkts bei der Stadt Albacete. (Video: Tamedia/Mario Ruiz via Twitter)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Etwa 250 Kilometer südöstlich von Madrid ist ein Kampfjet der spanischen Luftwaffe abgestürzt. Kurz zuvor nahm der Eurofighter in der Hauptstadt an der Militärparade zum Nationalfeiertag teil. Das Militärflugzeug ging circa um 12.10 Uhr aus noch unbekannten Gründen in der Nähe der Stadt Albacete beim Luftwaffenstützpunkt Los Llanos zu Boden, wie spanische Nachrichtenagenturen meldeten.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte den Absturz. Der Pilot konnte sich nicht rechtzeitig mit dem Schleudersitz retten und kam beim Absturz ums Leben. Der Regionalpräsident der autonomen Region Kastilien-La Mancha bestätigte die «traurige Nachricht» vom Tod des Piloten auf Twitter.

Spanischen Medienberichten zufolge stürzte das Flugzeug in der Nähe des Luftstützpunkts Los Llanos ab – nahe der Stadt Albacete, 300 Kilometer südöstlich von Madrid und rund 130 Kilometer südwestlich von Valencia.

Spanien beging am Donnerstag seinen Nationalfeiertag mit einer grossen Militärparade in Madrid, die von König Felipe VI. abgenommen wurde. Die Eurofighter-Maschine hatte zuvor an der Flugschau vor Tausenden Menschen in Madrid teilgenommen.

Überschattet werden die Feierlichkeiten in diesem Jahr von der Katalonien-Krise. Die Unabhängigkeitsbestrebungen der wohlhabenden Region im Nordosten Spaniens haben das Land in seine schwerste Krise seit Jahrzehnten gestürzt.

(oli/sda/afp)

Erstellt: 12.10.2017, 13:01 Uhr

Artikel zum Thema

Piper stürzt im Wallis auf Alp – drei Tote

Beim Sanetsch VS ist es zu einem Unfall mit einem Kleinflugzeug gekommen. Drei Menschen starben. Mehr...

Kleinflugzeug stürzt in den Bodensee – Polizei befürchtet zwei Tote

Bei Konstanz ist eine einmotorige Piper in den Bodensee gestürzt. Die Polizei geht davon aus, dass beide Insassen gestorben sind. Mehr...

Blogs

Tatort: Dem Psychotrend treu geblieben

Bern & so Touché

Die Welt in Bildern

Nichts für Gfrörlis: Ausserhalb der sibirischen Stadt Krasnoyarsk wurden Minus 17 Grad gemessen. (10. Dezember 2017)
(Bild: Ilya Naymushin) Mehr...