Zum Hauptinhalt springen

Mindestens elf Tote bei Flugzeugabsturz in Afghanistan

Eine Transportmaschine vom Typ C-130 stürzt in der Nacht in Afghanistan ab. Alle Insassen sterben beim Absturz. Die Taliban wollen die Maschine abgeschossen haben.

Für Ausrüstung und Soldaten: Eine Transportmaschine vom Typ C-130. (9. Januar 2002) Bild: AP Photo/Rob Curtis
Für Ausrüstung und Soldaten: Eine Transportmaschine vom Typ C-130. (9. Januar 2002) Bild: AP Photo/Rob Curtis

Die radikalislamischen Taliban haben nach eigener Darstellung im Osten Afghanistans ein US-Militärflugzeug abgeschossen. Die «Mudschaheddin» der Taliban hätten die Transportmaschine vom Typ C-130 in Dschalalabad abgeschossen, erklärte Sprecher Sabihullah Mudschahid. Zuvor war von Seiten der USA bekannt geworden, dass bei dem Absturz des Flugzeugs elf Menschen ums Leben kamen, berichtet die Nachrichtenagentur «AFP».

Ein Sprecher am US-Hauptquartier Bagram Airfield sagte, an Bord des Flugzeugs seien fünf zivile Passagiere gewesen, die zu Tode gekommen seien. Bei den toten sechs US-Militärangehörigen habe es sich um die Besatzung der Maschine gehandelt. Es liefen Ermittlungen zur Absturzursache, hiess es.

Im Osten Afghanistans sind laut der Nato rund 1000 Militärangehörige stationiert, zudem rund 40 000 afghanische Soldaten. Im ganzen Land haben die USA rund 9800 Soldaten, doch dürfte deren Zahl bis zum Jahresende etwas zurückgehen.

SDA/hae

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch