Zum Hauptinhalt springen

Obamas Siegesmelodie - Komponist wusste nichts davon

Trevor Rabin schreib die Melodie für einen Hollywood-Film. Und sah erst am TV, dass Obama sie für die Wahlfeier verwendete.

Die pompöse Melodie, die das Wahlkampfteam von Barack Obama nach dem Sieg abspielen liess, stammt von Trevor Rabin. Bloss wusste der Hollywood-Komponist nichts davon, dass der neue Präsident diese an der Wahlfeier in Chicago spielen würde. Er habe die Rede Obamas am TV verfolgt und dann die Musik bemerkt. «Nach kurzer Zeit begannen mich Leute anzurufen und zu sagen: Schau TV. Ich sagte, das tue ich ja», erzählt Rabin. Der Moment sei überragend gewesen.

Rabin hat nichts von der neuen Bekanntheit seiner Musik. Denn er hat die Rechte des Werks an das Filmstudio Disney abgetreten, für das er es geschrieben hatte. Es gehört zum Soundtrack des Films «Remember the Titans» mit Denzel Washington. Darin geht es um eine rein weisse Schule in Virginia, die einen Schwarzen zum Trainer ihre Football-Teams macht. «Ich denke, für das Wahlkampfteam schien das der passendste Titel zu sein», erklärt Rabin. Er hofft nun, wenigstens jetzt vom Obama-Team angerufen zu werden und bei der Einsetzungsfeier dabei sein zu können.

Reuters/se

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch