Partnerin mit Waffe bedroht – Täter in Amriswil festgenommen

Wegen eines Beziehungsdelikts musste die Kantonspolizei Thurgau mit einem Grossaufgebot ausrücken. Das Opfer konnte flüchten.

Grosseinsatz der Polizei im Kanton Thurgau. (Leserreporterin 20 Minuten/26. Juni 2019)

Grosseinsatz der Polizei im Kanton Thurgau. (Leserreporterin 20 Minuten/26. Juni 2019)

Ein 34-jähriger Mann bedrohte am Mittwoch in einer Wohnung in Amriswil seine Lebenspartnerin mit einer Pistole. Die Frau konnte die Flucht ergreifen. Die Polizei brachte den Täter dazu, sich zu ergeben und nahm ihn fest.

Opfer und Täter wurden bei der tätlichen Auseinandersetzung beide leicht verletzt, wie die Thurgauer Kantonspolizei mitteilte. Die Hintergründe seien noch unklar. Die Polizei geht von einem Beziehungsdelikt aus.

Der Mann hatte um 4 Uhr seine Partnerin in der Wohnung mit einer Pistole bedroht. Die Frau konnte flüchten und die Polizei alarmieren. Diese rückte mit einem Grossaufgebot aus und umstellte das Haus. Der bewaffnete Mann verschanzte sich in der Wohnung. Verhandler der Polizei brachten ihn schliesslich dazu, sich zu ergeben.

Kurz nach 8.30 Uhr liess sich der Schweizer von den Einsatzkräften ohne Widerstand festnehmen. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell eröffnete eine Strafuntersuchung.

fal/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt