Zum Hauptinhalt springen

Pitbull zerfleischt vierjähriges Mädchen

Im australischen Melbourne tötete ein Hund ein Mädchen und verletzte zwei weitere Kinder schwer. Der Pitbull war in das Haus eingedrungen und hatte die spielenden Kinder angegriffen.

In Melbourne drang ein Hund in die Wohnung von Ayen Chol und ihrer Familie ein. Dort spielte die Vierjährige gerade mit ihrer ein Jahr älteren Cousine. Der Pitbull des Nachbarn griff Ayen Chol an und zerfleischt das Mädchen. Die vierjährige starb noch in der Wohnung. Der fünfjährigen Cousine biss der Pitbull ins Gesicht. Sie wurde in ein Spital gebracht, ebenso wie ein weiterer verletzter Cousin.

Der Knabe hatte bei dem Vorfall am Mittwochabend laut lokalen Medienberichten versucht, den Hund zu vertreiben, indem er unter anderem mit einem Tisch auf das Tier einschlug. Er wurde während des Kampfes von dem Pitbull in die Arme und in die Hände gebissen. Der Hund soll getötet werden.

SDA/kpn

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch