Zum Hauptinhalt springen

Polizei findet Autofahrer tot am Strassenrand

Bei einem Selbstunfall ist am Samstagabend in Hüntwangen ZH ein 36-Jähriger verstorben. Die Polizei schliesst eine medizinische Ursache für den Unfall nicht aus.

Die Unfallursache ist noch unklar und wird nun durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht. (Bild: Kantonspolizei Zürich)
Die Unfallursache ist noch unklar und wird nun durch die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland untersucht. (Bild: Kantonspolizei Zürich)

Ein 36-jähriger Mann war am Samstag kurz vor 18 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Bergstrasse in Hüntwangen ZH unterwegs. Laut Augenzeugen fuhr er ohne äussere Einwirkung an den linken Strassenrand und kollidierte dort leicht mit dem angrenzenden Wiesenbord. Die Rettungskräfte fanden den Mann leblos im Auto vor.

Trotz der sofort eingeleiteten Wiederbelebungsmassnahmen verstarb der Mann noch auf der Unfallstelle, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Wegen des Unfalls musste die Bergstrasse für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Unfallursache ist noch unklar und wird untersucht. Eine medizinische Ursache steht im Vordergrund.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch