Zum Hauptinhalt springen

Polizei findet vier Erschossene in einem Haus

Im Nordosten Englands hat die Polizei die Leichen von vier Menschen entdeckt. Die drei Frauen und ein Mann waren durch Schussverletzungen gestorben. Neben der männlichen Leiche lag auch ein Gewehr.

Schrecklicher Fund: Mitarbeiter der Spurensicherung vor dem Haus in Peterlee, England. (2. Januar 2012)
Schrecklicher Fund: Mitarbeiter der Spurensicherung vor dem Haus in Peterlee, England. (2. Januar 2012)
Keystone

In einem Haus im Nordosten Englands hat die Polizei am Neujahrstag vier Leichen gefunden. Der Mann und drei weibliche Opfer seien erschossen worden, erklärte die Polizei. Neben der Leiche des Mannes in dem Haus in der Ortschaft Peterlee sei ein Gewehr gefunden worden.

Die vier Opfer seien alle miteinander verwandt oder bekannt gewesen. Das Alter des Mannes wurde mit etwa 40 angegeben, das der weiblichen Opfer wurde zunächst noch nicht festgestellt. Die jüngste Tote sei vermutlich ein Teenager, hiess es.

Die Polizei suchte nach eigenen Angaben zunächst nicht nach möglichen weiteren Beteiligten an dem Vorfall. Eine 19-Jährige, die vermutlich mit einem der Todesopfer verwandt ist, wurde mit Schusswunden im Krankenhaus behandelt, aber bereits wieder entlassen.

(AFP)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch