Zum Hauptinhalt springen

Rote Mattscheibe statt «Tagesschau»

Die Hauptausgabe der Nachrichtensendung von 19.30 Uhr konnte am Mittwochabend nicht pünktlich ausgestrahlt werden.

Panne verzögert Ausstrahlung der «Tagesschau»-Hauptausgabe. Bild: Screenshot SRF
Panne verzögert Ausstrahlung der «Tagesschau»-Hauptausgabe. Bild: Screenshot SRF

Das Schweizer Fernsehen kämpfte am Mittwochabend gegen ein technisches Problem. Das Nachrichten-Flaggschiff des SRF von 19.30 Uhr wurde mit einer rund 20-minütigen Verspätung ausgestrahlt. Als Ersatz servierte der Sender dem Publikum eine Wiederholung der 18-Uhr-Ausgabe. Die Zuschauer wurden mit einer Bauchbinde über die Störung informiert.

SRF zeigte erst eine Wiederholung von 18 Uhr. Screenshot: SRF
SRF zeigte erst eine Wiederholung von 18 Uhr. Screenshot: SRF

Beim SRF heisst es, dass eine Havarie beim Tonpult der Grund für die Panne war. Diese habe dafür gesorgt, dass es im ganzen Studio keinen Ton gab. Laut Mediensprecher Stefan Wyss musste das System ganz herunter- und wieder heraufgefahren werden.

Plötzlich gings los: Katja Stauber führt die «Tagesschau» mit Verspätung regulär durch. Screenshot: SRF
Plötzlich gings los: Katja Stauber führt die «Tagesschau» mit Verspätung regulär durch. Screenshot: SRF

Mit einer Verspätung von 16 Minuten konnte Moderatorin Katja Stauber die Zuschauer begrüssen.

SRF-Chefredaktor Tristan Brenn schrieb auf Twitter: «Technische Probleme. Die Hauptausgabe der ‹Tagesschau› mit grosser Verspätung auf Sendung. Jetzt on air. Wir entschuldigen uns in aller Form.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch