Zum Hauptinhalt springen

RTL erzürnt die Spanier

Eine falsche Karte in einem Beitrag des deutschen Senders sorgt in Spanien für rote Köpfe. Ausgerechnet Katalonien ging vergessen.

Ein Beitrag des deutschen Senders RTL hat auf der Iberischen Halbinsel Wirbel ausgelöst. Darin wurde eine Grafik verwendete, die die Umrisse Spaniens in den rot-gelb-roten Nationalfarben zeigt – aber ohne die Region Katalonien.

Spanische Medien nahmen die Darstellung am Montag mit Verwunderung zur Kenntnis. Benutzer von Twitter und anderen sozialen Netzwerken protestierten gegen die Landkarte. RTL hatte in der Sendung «Punkt 12» bereits in der vorigen Woche mit der Karte einen Beitrag über Ebola in Spanien illustriert, ohne dass es zunächst ein grösseres Echo gegeben hatte.

«Ein Fehler der Aushilfe»

«Da ist uns ein Fehler unterlaufen», räumte ein RTL-Sprecher ein. «Eine studentische Aushilfe hatte für den Landesumriss Spaniens in der Grafik eine falsche Vorlage aus dem Archiv verwendet.» Die Karte, sei Tage zuvor für einen Beitrag des RTL-«Nachtjournal» angefertigt worden, in dem es um eine mögliche Abspaltung Kataloniens ging.

Die Regionalregierung von Katalonien will am 9. November eine Volksabstimmung über die Unabhängigkeit abhalten lassen. Das spanische Verfassungsgericht hat das Vorhaben jedoch vorläufig untersagt. «Die Ebola-Krise und das separatistische Vorhaben in Katalonien haben etwas miteinander zu tun», witzelte die Madrider Zeitung «ABC».

Hier eine korrekte Karte Spaniens. Katalonien ist rot markiert:

(Quelle: Wikipedia)

SDA/ldc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch