Zum Hauptinhalt springen

Rüebli bringt Kanadierin lang vermissten Ring zurück

Das seltsame verformte Rüebli hatte etwas Funkelndes um sich – und zwar nichts Geringeres als ein seit 13 Jahren vermissten Verlobungsring.

Vor 13 Jahren hatte die Kanadierin Mary Grams den Verlobungsring während Gartenarbeiten verloren.
Vor 13 Jahren hatte die Kanadierin Mary Grams den Verlobungsring während Gartenarbeiten verloren.
Screenshot globalnews.ca
Nachdem der Ring verschwunden war, war auch die Hoffnung auf ein Wiederfinden praktisch gestorben.
Nachdem der Ring verschwunden war, war auch die Hoffnung auf ein Wiederfinden praktisch gestorben.
Iva Harberg/The Canadian Press, Keystone
Glücklich über den Fund: Die heute 84-jährige Eigentümerin Mary Grams.
Glücklich über den Fund: Die heute 84-jährige Eigentümerin Mary Grams.
Iva Harberg/The Canadian Press, Keystone
1 / 3

Ein verschollener Verlobungsring ist auf ungewöhnlichem Wege aus der Erde Kanadas zurück an die Oberfläche gekehrt: Die Schwiegertochter der Ring-Besitzerin zog das Schmuckstück mit einem Rüebli aus dem Boden in einem Garten in der Provinz Alberta, der Ring war fest mit der Karotte zusammengewachsen. Die heute 84-jährige Eigentümerin hatte den Ring vor 13 Jahren während der Gartenarbeit verloren und die Suche nach ihm schliesslich aufgegeben.

Verloren und wiedergefunden: Ein Interview mit der glücklichen Mary Grams auf globalnews.ca.

«Ich fühle mich erleichtert und glücklich», sagte Mary Grams nach dem Fund. Sie könne nicht fassen, dass das Rüebli tatsächlich durch den Ring hindurch gewachsen sei. Ihrem Ehemann Norman, der vor fünf Jahren starb, hatte sie nie von dem Verlust erzählt. Eine weitere glückliche Wendung: Auch nach all den Jahren, so Grams, passe ihr der Ring noch immer.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch