Zum Hauptinhalt springen

Segelflieger stürzt auf Weide – ein Toter

Ein 42-jähriger Mann aus Genf verunfallte mit einem Segelflugzeug im Kanton Freiburg. Die Rega konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Unfallort ist schwer zugänglich: Das Wrack des abgestürzten Segelflugzeuges. (13. August 2017) Bild: Kantonspolizei Freiburg
Der Unfallort ist schwer zugänglich: Das Wrack des abgestürzten Segelflugzeuges. (13. August 2017) Bild: Kantonspolizei Freiburg

Ein 42-jähriger Mann ist beim Absturz eines Segelflugzeuges ums Leben gekommen. Der aus Genf stammende Mann starb am Sonntagnachmittag, wie die Kantonspolizei Freiburg in der Nacht auf Montag mitteilte.

Der Absturz des Kleinflugzeuges ereignete sich gegen 13:30 Uhr auf eine Weide nahe Corbières. Das Flugzeug sei von einem Flugplatz aus dem Kanton Waadt gestartet. Rettungskräfte der Rega konnten an der Absturzstelle nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Der Unfallort sei zudem nicht sehr einfach zugänglich, weshalb zur Bergung des Flugzeugwracks ein Helikopter nötig war. Die Ermittlungen zur Absturzursache wurden laut dem Communiqué aufgenommen. Die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle SUST wurde zudem eingeschaltet. Ihr sei das Wrack zur Verfügung gestellt worden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch