Zum Hauptinhalt springen

Circus Knie: «Das Zelt füllte sich ballonartig»

Eine Windböe hat das Zelt des Circus Knie in Bellinzona erfasst und beschädigt. Ein Arbeiter wurde dabei verletzt.

Boote in Schieflage: Unwetterschäden in Cheyres am Neuenburgersee.
Boote in Schieflage: Unwetterschäden in Cheyres am Neuenburgersee.
Leserreporter
Die beschädigten Boote bei Tageslicht.
Die beschädigten Boote bei Tageslicht.
Leserreporter
In Birsfelden BL fallen Hagelkörner.
In Birsfelden BL fallen Hagelkörner.
20min-Leserreporter
1 / 18

Im Tessin beschädigten heftige Winde das Zelt des Circus Knie, der am Sonntagnachmittag in Bellinzona sein Gastspiel beendet hatte. Ein Arbeiter sei ganz leicht verletzt worden. «Die Wunde konnte mit wenigen Stichen genäht werden», wie der Zirkus heute mitteilt.

Der Zwischenfall ereignete sich beim Abbau des Zelts. «Beim Herablassen des Zeltes füllte sich das Zelt ballonartig und wurde infolgedessen durch stürmische Böen umgeworfen», heisst es in der Mitteilung weiter. Die Inneneinrichtung habe sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Zelt befunden.

Die Vorstellung von morgen Abend in Locarno ist nicht gefährdet. Ein Ersatzzelt aus Rapperswil könne rechtzeitig aufgestellt werden. «Die Tournee wird wie geplant fortgesetzt.»

Schuld am Zwischenfall in Bellinzona war die Kaltfront, die am Sonntagabend von Norden her auch das Tessin erreicht hatte, wie es bei Meteoschweiz auf Anfrage hiess.

SDA/chk/woz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch