Zum Hauptinhalt springen

Trio muss wegen Kokainschmuggels hinter Gitter

Drei junge albanische Akademiker sind in Lugano wegen Verstosses gegen das Betäubungsmittelgesetz verurteilt worden. Sie müssen mehrere Jahre ins Gefängnis.

Drogenschmuggel: Ein albanisches Trio ist der Tessiner Polizei in die Falle gelaufen. (Archiv)
Drogenschmuggel: Ein albanisches Trio ist der Tessiner Polizei in die Falle gelaufen. (Archiv)
Grenzwachtkorps GWK, Keystone

Das Gericht in Lugano hat am Montag die drei albanischen Männer zwischen 24 und 31 Jahren zu Haftstrafen von sechs bis neun Jahren veruurteilt. Sie schmuggelten mehrmals Kokain von den Niederlanden via das Tessin nach Mailand. Den Auftrag erhielt das Trio von einer kriminellen Organisation, die pro Kuriergang 5000 Euro zahlte. Bei den letzten beiden Drogentransporten im vergangenen April gingen die drei Männer der Polizei ins Netz.

Einer der drei Angeklagten wurde in San Petro di Stabio TI verhaftet, als er versuchte, mit dem Auto die Grenze zu Italien zu überqueren. Das Luxus-Auto sei «mit extrem reinem Kokain gefüllt gewesen», sagte Staatsanwalt Antonio Perugini.

Die beiden anderen wurden kurz nach der Ausfahrt aus dem Gotthard-Strassentunnel gefasst. Von den insgesamt 107 Kilogramm Kokain, welche das Trio durch das Tessin schmuggelte, seien rund 70 in Mailand verkauft worden.

Eine der grössten Drogenschmuggelfälle im Tessin

Der Staatsanwalt hatte für die drei jungen Albaner eine Haftstrafe von elfeinhalb Jahren gefordert. Er bezeichnete den Fall – einer der grössten Drogenschmuggelfälle im Tessin – als schwerwiegend.

Weil die Männer Reue zeigten und mit den Behörden kooperierten, verurteilte das Gericht die beiden jüngeren Männer zu sechs und sieben Jahren Gefängnis, den älteren zu neun Jahren. Die Organisation, die den Auftrag gab, blieb im Dunkeln.

SDA/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch