Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Überreste von 9/11-Opfern ins Museum gebracht

«Ein heiliger Ort der Heilung und der Hoffnung»: Barack Obama an der Eröffnung des 9/11-Museums in New York. (15. Mai 2014)
Besuchte das Museum gemeinsam mit seiner Frau Michelle: Barack Obama.
Einstürzender Stadtteil: Ein Bild zeigt den Moment, als die Twin Towers wie Kartenhäuser zusammensacken.
1 / 25

1115 Opfer konnten nicht identifiziert werden

Eröffnung am 21. Mai

SDA/mw