Zum Hauptinhalt springen

Ukrainische Raser auf der A1 gestoppt

Auf der Autobahn A1 bei Mägenwil AG sind zwei ukrainische Touristen mit 120 statt mit 80 km/h unterwegs gewesen.

Sie wurden von der Aargauer Kantonspolizei verzeigt. Den Lenkern werde die Fahrberechtigung in der Schweiz aberkannt, wie die Kantonspolizei mitteilt. Bei der Fahrt in Richtung Zürich sassen in den Autos auch Familienangehörige, unter anderem Kinder im Schulalter.

Ein Automobilist hatte der Verkehrszentrale um 13 Uhr gemeldet, dass zwei schwarze Geländewagen mit massiv übersetztem Tempo unterwegs seien. Eine zivile Patrouille der Kantonspolizei folgte den Autos und machte eine Nachfahrmessung.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch