Zum Hauptinhalt springen

Unfall mit Schlüsselband: Mädchen überlebte nicht

Nach einem tragischen Unfall beim Öffnen eines Garagentors in Flawil am vergangenen Montag ist ein achtjähriges Mädchen gestorben – trotz Behandlung im Spital.

Dies teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Donnerstag mit. Das Mädchen war zusammen mit einer gleichaltrigen Freundin nach Hause gekommen. Es wollte das Garagentor mit dem Schlüssel öffnen, den es an einem langen Bändel um den Hals trug.

Als sich das Tor hob, schnitt das Band dem Kind die Luft ab. Die Freundin rief die Nachbarn herbei. Diese leisteten Erste Hilfe, und das Mädchen wurde mit der Rega ins Spital geflogen. Dort starb es am Mittwochnachmittag.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch