Verkehrschaos um den Flughafen Zürich

Ein Selbstunfall hatte um den Flughafen und in Kloten zu einem veritablen Verkehrschaos geführt. Ab 14 Uhr begann sich die Situation zu normalisieren.

Der Verkehr vom Flughafen zurück auf die Autobahn. (Video: Tamedia/Leserreporter)

Auf der Autobahn A51 beim Flughafen Zürich kam es um 11 Uhr zu einem Selbstunfall. In den Mittagsstunden staute sich dann der Verkehr in und um den Flughafen sowie in Kloten erheblich. Der Unfall ereignete sich auf der Autobahn in Richtung Zürich kurz vor dem Autobahntunnel in Glattbrugg.

Das Unfallfahrzeug hatte einen Anhänger mit einem geladenen Auto montiert, der beim Unfall samt Ladung umfiel und die Autobahn blockierte, wie Carmen Surber von der Kantonspolizei Zürich auf Anfrage sagte. Der genaue Unfallhergang sei noch unklar. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Verkehrschaos bis auf die Gegenfahrbahn

In den Mittagsstunden hatte sich der Verkehr bis an den Flughafen zurückgestaut. Die Verkehrsüberlastung am Flughafen führte dazu, dass sich die Autos auch auf der Gegenfahrbahn der A51 vor der Ausfahrt Flughafen stauten. Von Kloten bis Glattbrugg stockte der Verkehr teils auch auf den Hauptstrassen.

Gemäss TCS Verkehrsinformation hat sich die Situation seit ungefähr 14 Uhr wieder beruhigt. Seit rund 15 Uhr werden keine Verkehrshindernisse mehr verzeichnet.

  • loading indicator

mch

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt