Zum Hauptinhalt springen

Verletzter Hirsch liefert sich ins Krankenhaus ein

Das Personal eines New Yorker Krankenhauses staunte nicht schlecht, als ein Hirsch durch die Eingangstür kam. Das Tier wurde offenbar angefahren.

Ein verletzter Hirsch hat sich im US-Staat New York selbst ins Krankenhaus begeben. Das offenbar von einem Auto angefahrene Tier sei durch die automatische Eingangstür der Klinik in Rochester gekommen und etwa sechs Meter weit den Flur entlanggelaufen, bevor es vom Personal gestoppt worden sei, teilten Mitarbeiter mit. Zwei Hilfssheriffs befanden sich zufällig im Gebäude, als der Hirsch dort am Montagnachmittag erschien.

Die beiden Ordnungshüter und das Sicherheitspersonal des Hospitals schnallten das Tier auf eine Trage und fuhren es hinaus auf den Parkplatz, wie die Polizei im Bezirk Monroe weiter mitteilte. Anschliessend sei der Hirsch wieder auf die eigenen Beine gestellt worden.

Laut einem Bericht der «Huffington Post» tötete ein Beamter der für Tiere zuständigen Behörde den Hirsch.

SDA/chi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch