Zum Hauptinhalt springen

Verzweifelte Opferbergung nach Brand in Goldmine

Nach einem Brand in einer Goldmine im Osten Chinas werden 50 Bergleute vermisst. Wie viele Arbeiter sich genau in der Mine aufhielten ist unklar.

Feuer in der Goldmine: Ein schadhaftes Kabel soll der Auslöser sein.
Feuer in der Goldmine: Ein schadhaftes Kabel soll der Auslöser sein.
Keystone

Nach einem Brand in einer Goldmine im Osten Chinas sind 50 Bergleute vermisst worden. Mehr als 200 Arbeiter wurden am Freitag aus dem Lingnan-Bergwerk in der Stadt Zhaoyuan in der Provinz Shandong gerettet, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Wie viele Kumpel sich dort aufhielten, war nicht bekannt. Das Feuer wurden laut Behördenangaben vermutlich von einem schadhaften Kabel ausgelöst.

Die Bergwerke in China sind die gefährlichsten der Welt. Im vergangenen Jahr kamen bei Unglücken mehr als 2.600 Arbeiter ums Leben. In den vergangenen Tagen kosteten zwei Unfälle 25 Bergleute das Leben.

dapd/mrs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch