Zum Hauptinhalt springen

Wer in den Süden will, braucht Geduld

Vor dem Gotthard staut sich der Verkehr 6 Kilometer. Es ist mit einer Wartezeit von bis zu einer Stunde zu rechnen.

Vor dem Gotthard-Nordportal bildet sich am Freitagabend eine lange Kolonne. (Bild vom 10. Juli 2015)
Vor dem Gotthard-Nordportal bildet sich am Freitagabend eine lange Kolonne. (Bild vom 10. Juli 2015)
Urs Flüeler, Keystone

Das bevorstehende Wochenende sowie die Sommerferien führen auf Schweizer Strassen zu Verkehrsüberlastungen. Vor allem auf der Strecke Richtung Süden ist mit Staus zu rechnen.

Wie der TCS schreibt stauen sich die Autos zwischen Amsteg und Göschenen bereits 6 Kilometer. Es muss mit einer Wartezeit von bis zu einer Stunde gerechnet werden. Der Verkehrsdienst empfiehlt eine Umleitung über die A13 via San Bernardino.

Allerdings ist auch dort mit stockendem Verkehr zu rechnen. Vor allem zwischen Chur-Süd und Reichenau ist die Verkehrsüberlastung gross.

Auch im Tessin zwischen Quinto und der Raststätte Stalvedro ist Geduld gefragt. Zwei Kilometer lang ist der Stau dort, was eine Wartezeit von ca. 25 Minuten bedeuted.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch