Zum Hauptinhalt springen

Wie der Mensch die Erde plagt

Zum internationalen Tag der Umwelt (5. Juni) zeigt ein Blick um die Welt, wo Mutter Natur der grösste Schaden zugefügt worden ist.

Sumatra, Indonesien: Gerodetes Waldgebiet in den Bergen. Rund 80 Prozent von Indonesiens Holz kommt laut WWF aus illegalen Quellen, inklusive Naturreservaten. (5. August 2010)
Sumatra, Indonesien: Gerodetes Waldgebiet in den Bergen. Rund 80 Prozent von Indonesiens Holz kommt laut WWF aus illegalen Quellen, inklusive Naturreservaten. (5. August 2010)
AFP
Provinz Shaanxi, China: Ein Öltanker fährt durch ein Wüstengebiet. Mehr als ein Viertel Chinas ist entweder bereits Wüste oder durch zerstörerische Agrartechniken oder Überweidung zu solcher geworden. (1. Juni 2011)
Provinz Shaanxi, China: Ein Öltanker fährt durch ein Wüstengebiet. Mehr als ein Viertel Chinas ist entweder bereits Wüste oder durch zerstörerische Agrartechniken oder Überweidung zu solcher geworden. (1. Juni 2011)
Reuters
Kuwait: Eine Satellitenaufnahme der Nasa zeigt brennende Ölfelder während des Golfkrieges im Jahre 1991.
Kuwait: Eine Satellitenaufnahme der Nasa zeigt brennende Ölfelder während des Golfkrieges im Jahre 1991.
Keystone
1 / 15

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch