Zum Hauptinhalt springen

Wütende Ehefrau zwingt Flugzeug zur Landung

Wutentbrannt wollte eine Frau in China ihrem Mann einen Schrecken einjagen. Wegen ihrer fingierten Bombendrohung musste ein Flugzeug daraufhin notlanden.

Musste notlanden: Ein Flugzeug der China United Airlines. (Symbolbild)
Musste notlanden: Ein Flugzeug der China United Airlines. (Symbolbild)

Eine wütende Ehefrau hat in China gestern ein Flugzeug zur Notlandung gezwungen. Die 27-jährige Passagierin habe Streit mit ihrem Ehemann gehabt und habe «ihm einen Schreck einjagen wollen», sagte ein Flughafensprecher heute. Der Mann selbst habe sich nicht an Bord der Maschine befunden.

Die Frau sei nach der Landung festgenommen worden. Das Flugzeug der China United Airlines war auf dem Weg von Peking nach Urumqi im Westen des Landes, als es wegen der Bombendrohung auf dem Flughafen Jiayuguan in der Provinz Gansu eine Zwischenlandung einlegen musste.

dapd/rub

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch