Zum Hauptinhalt springen

Zwei Frauen bei Unfall auf A1 verletzt

Zwei Frauen wurden am Donnerstag bei einem Unfall auf der A1 verletzt. Der Verursacher entfernte sich vom Unfallort.

Die zwei Frauen wurden von einem anderen Auto abgedrängt.
Die zwei Frauen wurden von einem anderen Auto abgedrängt.
Kantonspolizei Aargau
Sie erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen.
Sie erlitten leichte bis mittelschwere Verletzungen.
Kantonspolizei Aargau
1 / 2

Am Donnerstagmorgen waren zwei Frauen in einem Auto auf der A1 in Richtung Zürich unterwegs, als sie kurz vor dem Anschluss Baden-West von einem anderen Wagen abgedrängt wurden. In der Folge verlor die Fahrerin die Kontrolle über das Fahrzeug und wurde quer über die Fahrstreifen geschleudert und prallte schliesslich gegen die Mittelleitplanke.

Die 67-jährige Lenkerin und ihre 78-jährige Beifahrerin wurden beide leicht bis mittelschwer verletzt. Das Auto erlitt Totalschaden und auch die Leitplanke wurde beschädigt.

Unfallverusacher flüchtete

Das Auto, das den Unfall verursachte, fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Mobile Polizei in Schafisheim ist auf der Suche nach dem Fahrzeug. Es handelt sich um einen weissen oder silberfarbenen Kleinwagen. Wer Angaben zum Unfall machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Nach dem Unfall kam es auf der A1 in Richtung Zürich zu Verkehrsbehinderungen und einem Rückstau.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch