Zwei Schweizer sollen junge Frau vergewaltigt haben

Am Strand von Barcelona soll eine 22-Jährige sexuell missbraucht worden sein. Die angeblichen Täter wurden von der Polizei festgenommen.

In der Disco «Opium» haben die vermutlichen Täter die Frau kennengelernt. (www.opiumbarcelona.com)

In der Disco «Opium» haben die vermutlichen Täter die Frau kennengelernt. (www.opiumbarcelona.com)

Die Polizei von Barcelona verhaftete am Freitag zwei Schweizer, die in den frühen Morgenstunden eine 22-jährige Touristin am Strand vergewaltigt haben sollen.

Wie «La Vanguardia» berichtet, hatten die Schweizer, beide ebenfalls 22 Jahre alt, die Frau in der Disco «Opium» im Quartier Barceloneta kennengelernt. Alle drei sprachen Französisch. Als die Frau ohne Begleitung ihrer Freundinnen auf die Toilette ging, seien die Schweizer ihr gefolgt.

Opfer hat die Vergewaltiger identifiziert

Dort sollen die beiden versucht haben, die Frau zu vergewaltigen. Ohne Erfolg. Also zwangen sie sie, mit ihnen den Club zu verlassen und zum Strand von Somorrostro zu gehen. Dort sollen sie sich schliesslich über die 22-Jährige hergemacht haben, wie «El Pais» berichtet. Nach der Tat seien die beiden Männer zurück in die Disco gegangen.

Die Freundinnen des Opfers entdeckten die junge Frau im Schockzustand am Strand. Sie alarmierten eine Polizeipatrouille und gaben eine genaue Beschreibung der beiden Schweizer ab. Zusammen mit dem Sicherheitsteam des Clubs konnten die Täter gefunden und noch an Ort und Stelle festgenommen werden.

Bevor das Opfer ins Spital für eine ärztliche Untersuchung gebracht wurde, identifizierte die Frau die beiden Täter.

red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt