Zum Hauptinhalt springen

Marazzi/De Maria setzen zur Aufholdjagd an

Die Starboot-Segler überzeugten und haben reelle Medaillen-Chancen. Die junge Nathalie Brugger dürfte ein Diplom erobern.

Flavio Marazzi und Enrico De Maria starteten gestern ihre Aufholjagd. Das Starboot-Duo verbesserte sich dank den Laufrängen 5, 5 und 6 vom 10. auf den 9. Platz. Vier Wettfahrten vor Schluss ist der Rückstand aufs Podest mit neun Punkten überschaubar.

In der Laser-Radial-Klasse qualifizierte sich Nathalie Brugger für das heutige Medal Race der besten zehn. Die erst 22-jährige Freiburgerin steht kurz vor dem Gewinn eines olympischen Diploms, womit Teil 1 der Zielsetzung des Swiss Sailing Team (eine Medaille und ein Diplom) erfüllt wäre.

Brugger müsste im doppelt zählenden Medal Race Letzte werden und die hinter ihr im 9. Rang klassierte Polin Katarzyna Szotynska gewinnen, damit es für die Schweiz nicht zu einem Diplom reichen würde. Brugger orientiert sich aber in die andere Richtung: Der 6. Platz liegt in Reichweite.

Die Aussichten von Richard Stauffacher sind dagegen ziemlich getrübt. Der Windsurfer müsste im letzten Lauf vor dem Medal Race drei Positionen und neun Punkte gutmachen, um noch in die Top Ten vorzustossen. Gestern lief es Stauffacher nur im ersten Durchgang gut (8.). Im zweiten belegte er lediglich den 17. Rang.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch